Drucken

Die Online-Datenbank TaxoDros (Bächli 2015) benennt innerhalb der Familie Drosophilidae etwa 4.500 Arten in zwei Unterfamilien (Steganinae and Drosophilinae) sowie über 70 Gattungen. Drosophila-Arten sind weltweit in verschiedenen Habitaten und auf den unterschiedlichsten Nahrungsquellen (z. B. Obst, Gemüse, Blumen, Pilze etc.) anzutreffen. Die natürlichen Fundorte belegen ihre Anpassungsfähigkeit: Vertreter dieser Familie sind außerhalb menschlicher Siedlungen in Sümpfen, trockenen Step­pen, Regenwäldern oder Wüsten anzutreffen. Man findet sie in unterschiedlichen klimatischen Regionen, von Höhenlagen unterhalb 100 m bis hinauf auf die 3.000 m hohe kalifornische Sierra Nevada und das indische Himalaya-Gebirge oberhalb von 5.000 m (Dillon & Frazier 2006).

den vollständigen Artikel finden Sie in Ausgabe 12/2020