margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxAquatisch lebende Amphibien

Der Axolotl fasziniert selbst Menschen, die eher nicht an Tieren interessiert sind. In freier Wildbahn ist Ambystoma mexicanum ausgestorben. Umso wichtiger ist es, die Faszination, die von dem mexikanischen Querzahnmolch ausgeht, zu nutzen, um das Wissen über seine skurrile Lebensgeschichte zu vertiefen und mögliche Maßnahmen für seinen Schutz zu verstärken.

Afrikanische Zwergkrallenfrösche (Gattung Hymenochirus) und Krallenfrösche (Xenopus laevis) aus der Familie der zungenlosen Froschlurche (Pipidae) sind nicht alltägliche, aber lohnende Aquarienpfleglinge.

Ebenfalls ein Vertreter der Zungenlosen ist die Große oder Amazonas-Wabenkröte (Pipa pipa), die mit einer ungewöhnlichen Form der Brutpflege überrascht.

Außerdem
• Aquarienpraxis: Futtersiebe selbst gebaut
• Plattbauch: Beobachtungen an einer Pionier-Libellenart (Schluss)
• Falterfische: Chaetodontiden aus dem Golf von Oman