margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxDeutsche Aquaristik-Geschichte(n)
Auch zwischen 1933 und 1945 gab es in Deutschland Aquarien, und es wurden Aquarienzeitschriften gelesen. Wir riskieren einen Blick und begeben uns auf die Spuren­suche zu einer Vivaristik im „Tausendjährigen Reich“, aber auch in den Nachkriegsjahren.
Argentinische Buntbarsche und Zahnkarpfen gehörten zu den ersten Arten, die in deutsche Aquarien gelangten. Kaum bekannt ist, wie es da­zu kam – und was ein Aquarianer anstellte, um einen privat organisierten Südamerika-Import zu verwirklichen.
Aquaristik in der DDR: Vivaristische ­Erinnerungen an ein Land, das es nicht mehr gibt.
Fast 36 Jahre Redakteur – ein Interview mit Rainer Stawikowski, bevor er sich mit dem Jahreswechsel aus der DATZ-Redaktion verabschiedet.

Außerdem
• Lebende Fossilien: Knochenhechte in der Natur und im Aquarium
• Meerwasseraquaristik: Einfacher als gedacht?
• Seltener Wasserkelch aus Borneo: Natürlicher Standort und Kultur