margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxBadis – mehr als nur Fische für Spezialisten
Seit Jahrzehnten findet man die blauen Asiaten in den Zoohandlungen, meist versteckt und unscheinbar in kleinen Aquarien. Das lässt sie vordergründig langweilig erscheinen, aber der Eindruck täuscht! Mit einem reichhaltigen Repertoire an Farben und Verhaltensweisen sowie den geringen Ansprüchen an Platz und Technik sind es genügsame, spannend zu beobachtende Kleinode für Kellerräume wie Wohnzimmer gleichermaßen. Immer wieder einmal werden Arten eingeführt, zu denen wenige oder keine praktischen Erfahrungen vorliegen oder die sich kaum vernünftig bestimmen lassen – das letzte (Blaubarsch-)Wort ist also noch lange nicht gesprochen.
Warum diese Chamäleons unter den Süßwasserfischen mehr als ein Mauerblümchendasein verdient hätten, welche Aufzuchtmethoden zum Einsatz kommen können, wie die Fütterung gelingt und welche Formen und Arten jüngst aufgetaucht sind – mehr darüber im kommenden Titelthema.

Außerdem

  • Grundlagen der Terrarienbeleuchtung
  • Miniatur-Seegurken im Meerwasseraquarium
  • Überaus anpassungsfähig: der Stahlblaue Wüstenkärpfling