margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – Sauerstoff-Test: Rot statt Beige
Wenn es neue wissenschaftliche Erkenntnisse gibt, sollte man sie auch annehmen. Die JBL-Forschungs- und Entwicklungsabteilung konnte durch den Einsatz einer dritten ­Reagenz die Genauigkeit des Tests deutlich steigern und durch Orange- und Rottöne statt Beige das Auslesen der Farben stark vereinfachen und klarer machen.
Der O2-Test zeigt Sauerstoffwerte zwischen > 0,2 und 10 mg/l schnell und genau an. Um den neuen vom alten Test deutlich zu unterscheiden, trägt er im Namen den Zusatz „New Formula“. Jeder, der die neuen O2-Nachfüllreagenzen (drei statt bisher zwei) verwendet, muss auch die passende neue Farbkarte mit Rot- statt Beigetönen zum Farbvergleich heranziehen.
Warum Sauerstoff testen? Durch starke Wasserbelastung steigt die bakterielle Abbauaktivität an und damit auch die Sauerstoffzehrung durch die Bakterien. Dann kann der O2-Gehalt in gefährliche Bereiche sinken (< 4 mg/l). Absterbende Algen, starke Fütterung, tierischer Überbesatz und eine zu geringe Oberflächenbewegung sind die Hauptursachen für Sauerstoffprobleme.
Je wärmer das Wasser, desto geringer sein O2-Gehalt. Gerade im Sommer ist eine Überprüfung der Durchlüftung sinnvoll. In stark bepflanzten Aquarien kann es infolge
des Sauerstoffverbrauchs der Pflanzen während der Dunkelphase zu Problemen kommen. Deshalb ist in solchen Becken eine Durchlüftung auch in der Nacht unbedingt zu empfehlen.www.jbl.de

www.jbl.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxEHEIM – Strömung nach Maß
Über Eheim streamcontrol können Sie mehrere Pumpen mit zwei Programmen individuell steuern.
Die meisten Aquarienbewohner brauchen – je nach Herkunft – wechselnde Wasserströmungen, wie es sie etwa in Flüssen oder an Korallenriffen gibt. Mit entsprechender Technik (Umwälz- und/oder Strömungspumpen) erreichen Sie zwar eine gleichmäßige Wasserbewegung, aber wie erzeugen Sie abwechslungsreiche Strömungen?
Eheim streamcontrol bietet Ihnen die Lösung. Sie stecken die Netzstecker der Pumpen einfach in die mitge­lieferte Zweifach-Steckdosenleiste, schalten das Gerät ein und können nun die Strömungs-Intervalle einstellen. Zwei Programme stehen zur Auswahl: abwechselnde und synchrone Pumpenfrequenz. Die Zeitintervalle bestimmen sie einfach mit zwei Drehknöpfen.
Wenn eine Fütterung ansteht, unterbrechen Sie mit der Pausentaste („Food“), die Pumpen werden dann für zehn Minuten ausgeschaltet. Danach läuft das eingestellte ­Programm automatisch weiter, oder Sie drücken die Taste kurz erneut.
Für den neuen Strömungs-Simulator bietet Eheim natürlich perfekte Strömungspumpen: Eheim stream­ON+.

www.eheim.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxSölL – Algenmittel in Europa zugelassen
Söll schließt die Produktzulassung von Algenvernichtern auf Kupfersulfat-Pentahydrat-Basis erfolgreich ab und ist somit der erste und einzige zugelassene Hersteller von ­Algizid-Produkten mit diesem Wirkstoff in Europa.
Ende Juni erhielt die Söll GmbH von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin die Produktzulassung für die Algizid-Produktfamilie mit dem Wirkstoff Kupfer­sulfat-Pentahydrat zum Einsatz in Teichen, Aquarien, Zierbrunnen und Pools. Durch gegenseitige Anerkennung gilt die Zulassung in vielen weiteren EU-Staaten.
Die Zulassung sichert der Söll GmbH sowie ihren Händlern und Kunden langfristig die Rechtsgrundlage für die Herstellung, den Vertrieb und die Verwendung von Produkten auf Kupfersulfat-Pentahydrat-Basis in der gesamten EU; gleichzeitig bestätigt sie die Wirksamkeit des Produkts und das Fehlen negativer Auswirkungen auf Umwelt und Menschen.
Kupfersulfat-Pentahydrat ist ein naturnaher Wirkstoff, der die Fotosynthese von Algen unterbindet, sodass sie quasi verhungern. Andere Organismen werden nicht beeinträchtigt.
Kupfer kommt in der Natur vor und ist häufig im Trinkwasser enthalten. Konzentration und Qualität des Wirkstoffs in Söll-Algiziden sind so gewählt, dass keine Nebenwirkungen für Menschen und Tiere, Natur oder Trinkwasser entstehen.

www.soelltec.de

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – Sonne als Partner
Roland Böhme ließ es sich nicht nehmen, persönlich eines der ultramodernen Solarpanels auf dem Dach einzusetzen. Es ist ihm ein besonderes Anliegen, Umweltschutzmaßnahmen nicht nur zu diskutieren, sondern auch zügig umzusetzen.
Mit 284 neuen Sonnenkollektoren ist JBL dem Ziel, seinen benötigten Strom komplett selbst zu produzieren, wieder einen großen Schritt nähergekommen. Das letzte freie Dach der Produktionshallen wurde kürzlich mit modernster Photovoltaiktechnik („Q. Antum Weltrekord-Zellkonzept“) ausgestattet. Diese auch bei geringer Strahlungsintensität herausragende Ergebnisse liefernden sechs Busbar-Solarmodule erbringen auf geringer Fläche eine besonders hohe Leistung mit 91 Kilowatt-Peaks (kWp). Damit kann JBL 76.340 Kilowatt-Stunden erwirtschaften. Die Gesamtleistung aller auf den JBL-Dächern verbauten Einheiten beträgt nun 450 kWp.
Und es geht weiter: Roland Böhme hat schon wieder neue Ideen, wie aktiver Umweltschutz noch weiter ausgebaut werden kann. Ab Januar 2019 werden 100 Prozent des von JBL verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien erzeugt, das gesamte JBL-Werk wird beim Strom damit CO2-neu­tral!

www.jbl.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxEHEIM – Schönheit in VariantenMit der Eheim-proxima-Familie haben Sie die Wahl zwischen drei attraktiven Schönheiten mit unterschiedlichen Beleuchtungsvarianten. Alle drei sind faszinierende Raumobjekte. Das schicke Design in der Material-Komposition aus Glas und gebürstetem Aluminium, dazu der Unterschrank in neuem Outfit, ist einfach schön. Durch die grifflosen Türen mit horizontaler Linienführung wirkt die Kombination jetzt noch moderner.
Das Becken gibt mit 50 cm Tiefe Spielraum für Aqua­scaping und individuelle Gestaltung der Unterwasserlandschaft. Der Unterschrank ist stabil und bietet Platz für Filter und Zubehör. Kabel und Schläuche werden unauffällig durch die Öffnung in der Rückseite geführt.
Vorteile der Kombination proxima: Beckenvolumen 175, 250 und 325 l; komfortable Schiebeabdeckung aus hochwertigem Schwarzglas bietet guten Zugang zum Aquarium; drei Beleuchtungsmöglichkeiten – proxima mit T5-Technologie, proxima LED mit powerLED+-Beleuchtung, proxima classicLED mit classicLED-Beleuchtung; Varilux-Beleuchtungsrahmen und Kiesblende mit gebürsteter Echt-Aluminium-Oberfläche; stabiler Unterbau in Edelglanz-Ausführung (Weiß, Mokka-Braun) sowie Eiche oder in moderner Betonoptik mit ansprechender Haptik (Urban); grifflose Türen mit gedämpfter „Push-to-open“-Türscharnier-Technik; viel Platz für Filter und Zubehör, ein Schrankteil mit Fachboden, Rückseite mit Öffnung für Kabel und Schläuche; Aquarium-Set auch ohne Möbel erhältlich, Möbel ebenfalls separat erhältlich für alle proxima-Modelle.

www.eheim.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxATL – Das neue Level der Meeresaquaristik

Das neuartige Nauti-Discover-Aquarium der ATL Aquarien Terrarien Ladenbau GmbH bietet eine 100-prozentige Meerwasserbeständigkeit und verhindert durch die Verwendung eloxierten Aluminiums, dass sich Algen, Schimmel, Rost und Ähnliches festsetzen können.
Nauti Discover besticht durch sein ganzheitliches System. Im vorgefertigten Unterbau befindet sich das modu­lare Technikbecken. Hier lassen sich verschiedene Kammern durch den Einsatz von bis zu acht flexiblen Trennwänden variabel gestalten, um die Technikkomponenten optimal einzusetzen. Gläserne Verkleidungselemente und Beschläge aus eloxiertem Aluminium umschließen den Unterbau und verdecken die Verbindung zum Präsentationsbecken. Die Elemente können nach Geschmack farblich variiert werden.
Nauti Discover ist sowohl im Design als auch im technischen Aufbau geschützt und patentiert. Der Kunde erhält eine Fünf-Jahres-Garantie für die Dichtheit des Aquariums. ATL erfüllt mit dem Nauti Discover als einziger Anbieter die DIN-32622-Norm für Aquarien aus Glas; es verfügt somit über deutlich verstärkte Glasscheiben.
Nauti Discover wird in sechs Standardgrößen in kür­zester Zeit direkt an den Kunden geliefert. Zudem besteht die Möglichkeit, das Aquarium durch die Kombination verschiedenster RAL-Farben individuell zu gestalten. Auf Sonderwünsche und -lösungen geht ATL auf Anfrage selbstverständlich gern ein.
Viele Aquarienbesitzer stört das plätschernde Geräusch des Ablauf­systems. Die Konstruktion des Nauti Discover erlaubt es dem Nutzer, den Zulauf zum Becken so einzustellen, dass der Wasseraustausch geräuscharm abläuft.

www.atl-wolfen.de

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – verpackt ökologisch mit Luft
Es war eine spannende Frage: Welches Füllmaterial beim Verpacken besitzt die bessere Ökobilanz: Folienkissen oder Papier?
Das JBL-Logistikzentrum wollte es genau wissen, informierte sich über die Materialien eingehend und testete sie über einen Zeitraum von einem Monat. Beide Stoffe, Papier und auch die Luftpolsterfolie, stammen zum größten Teil aus dem Recycling und können wieder verwertet werden. Aber beim Packen stellten die JBL-Mitarbeiter unter der Leitung von Peter Oberndorfer fest, dass sie dreimal so viel Papier zum Füllen und Polstern benö­tigen wie Luftpolsterfolie, deren Hauptvolumen durch umhüllte Luft erzeugt wird.
Daher wird JBL weiterhin mit Lupo-Folie arbeiten und alle Produkte damit sorgfältig verpacken, bevor sie in die 67 Exportländer versendet werden.

www.jbl.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxTetra – Luftpumpen ausgezeichnet
Das renommierte britische Aquaristik-Magazin „Practical Fishkeeping“ hat die Tetra Luftpumpen APS 50 und APS 400 als „Best Buy“ („Bester Kauf“) für Aquarien mit bis zu 60 Litern sowie über 400 Litern Volumen ausgezeichnet. Die Würdigung beruht auf einem umfangreichen Vergleichstest von insgesamt 32 Luftpumpen verschiedener Hersteller, den das Redaktionsteam durchgeführt hat.
Die beiden Tetra-Pumpen überzeugten durch ihre exzellenten Leistungen und ihr attraktives Design. Durch diesen Preis sieht sich die zum Spectrum-Brands-Konzern gehörende Marke in ihrer Strategie bestätigt, weiter konsequent auf Qualität, Innovationskraft und anwenderfreundliche Bedienung zu setzen.
Die in fünf verschiedenen Größen erhältlichen, TÜV-geprüften Pumpen zeichnen sich aus durch:
• angenehme Laufruhe durch schalldämpfende Kammern,
• hohe Zuverlässigkeit und außergewöhnliche Qualität,
• sehr leisen Betrieb durch innovative Pumpenkonstruktion, starke Gehäusewand und spezielle vibrations-absorbierende Gummifüße,
• gleichbleibend hohen Luftstrom durch leistungsstarke, langlebige Membran,
• einfache Bedienbarkeit.
• drei Jahre Garantie.

www.tetra.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – Online-Themenwelt Aquarium
200 Seiten Fachbuch entsprechen der neuen JBL-Online-Themenwelt „Aquarium“, die Anfang April freigeschaltet wurde.
Ein Jahr lang haben die Fachleute bei JBL über alle relevanten Themen zur Aquaristik geschrieben und sie mit Bildern versehen. Von einer Übersicht über die Aspekte „Aquarientypen – Größe & Form – Technik – Einrichten – Wasser – Pflanzen – Tiere – Pflege – Probleme“ geht es in einzelne Kapitel zu den Hauptthemen, die bis zu zehn Abschnitte enthalten. Jeder Aquarienfreund – und der, der es werden will – findet hier umfassende Informationen.
Ein ganz besonderer Schwerpunkt liegt auf den JBL-Themen-Aquarien, die in Kooperation mit dem Fachhandel angeboten werden. Auf Wunsch der JBL-Händler wird eine limitierte Auflage der Online-Themenwelt als JBL-Aquarium-Handbuch in gedruckter Form mit 200 Seiten noch im Mai erscheinen. Das Handbuch wird dem Fachhandel und den Aquarianern kostenlos angeboten und kann direkt auf der JBL-Homepage angefordert werden.

www.jbl.de

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxAquarium Münster – Kürbissament
Das neue „Dr. Bassleer Biofish Food Pumpkin“ enthält zwei Prozent Kürbissamen (Curcubita).
Kürbiskerne bergen wertvolle ß-Sterole, Phyto­sterine, Selen, Kalium und einen hohen Anteil an Vitamin E. Die enthaltenen Tocopherole und Karotinoide wirken entzündungshemmend. Die Aminosäuren Cucurbitin und Citrullin fördern die Darmgesundheit.
Insbesondere während einer Arzneimittelbehandlung gegen Darmwürmer ist eine Ernährung mit „Dr. Bassleer Biofish Food Pumpkin“ zu empfehlen.

www.aquarium-munster.com

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxAquarium Münster – Lapacho-Rindenextrakt
„Dr. Bassleer Biofish Food Lapacho“ enthält zwei Prozent Lapacho-Rindenextrakt (Tabebuia impetiginosa). Der Lapacho-Baum wird in Südamerika als „Baum des Lebens“ bezeichnet. Aus seiner Rinde brühten schon die Inka einen Tee, den sie zur Linderung vieler Beschwerden tranken.
Die Lapacho-Rinde enthält verschiedene Naphthochonin-Derivate, Benzofurane sowie eine besondere Kombination und Konzentration von Mineralsalzen und Spurenelementen wie Kalzium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Zink, Chrom, Silizium, Mangan, Molybdän, Kupfer, Kalium, Natrium, Kobalt und Bor.
Insbesondere während einer Behandlung gegen Spironucleus (oft irrtümlich als Hexamita bezeichnet), Lochkrankheit („Hole-in-the-Head-Syndrome“) und HLLS ist eine Ernährung mit „Dr. Bassleer Biofish Food Lapacho“ zu empfehlen.

www.aquarium-munster.com

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxEheim – Messeneuheiten
ie Eheim-Aquaristik-Gruppe präsentierte auf der Interzoo eine Vielfalt an Neuheiten. Im Mittelpunkt standen die technische Aquaristik und zunehmende Digitalisierung.
„LEDcontrol+“ ist eine kabellose elektronische Beleuchtungssteuerung zur Einstellung (über WLAN) von Helligkeitsverlauf und Lichtstimmungen. Der Controller ist ohne App einfach per Smartphone, Tablet oder PC zu bedienen. Außerdem wurde der „streamcontrol“ entwickelt, eine elektronische Steuerung für Umwälz- und Strömungspumpen.
Auch vom Eheim-Heizstab gibt es jetzt eine elektro­nische Version: „thermocontrole“. Er regelt und hält die Wassertemperatur noch präziser als bisher.
In puncto Licht setzt sich mehr und mehr die LED-Beleuchtung durch. Neben verschiedenen Lichtspektren und -stärken für Süß- und Meerwasser bietet Eheim mit „classicLED plants“ eine weitere, speziell auf Wasserpflanzen abgestimmte Leuchte. Der erhöhte Blau-Rot-Anteil wirkt sich positiv auf das Pflanzenwachstum aus, betont die Farben der Fische und ergibt ein angenehm natürliches Licht.
Ebenfalls neu – in Technik wie Design – sind die Aquarien-Kombinationen der Serien „proxima“ und „incpiria“: „proxima“, „proxima LED“ und „proxima classicLED“ bieten unterschiedliche Beleuchtungsvarianten. Das Design mit einem Materialmix aus Glas und Aluminium und der neu gestaltete Unterbau mit horizontaler Linienführung wirken noch moderner. Alle drei Varianten gibt es in Edelglanz weiß, Mokka, Eiche-Holzton oder Betonoptik (urban).
„Incpiria“, „incpiria marine“ und „incpiria reef” sind die hochwertigsten Kombinationen auf dem Markt. Es gibt sie jeweils mit vier Beckengrößen von 230 bis 530 Litern. Die neue Tiefe von 60 Zentimetern bietet viel Gestaltungsspielraum. Der Unterschrank mit Hochglanz-Oberfläche (alpin, graphit) oder Holzfront (nature) ist in grifflosem Türdesign ausgeführt und betont die minimalistische Linienführung. Eine atmosphärische LED-Beleuchtung bringt interessante Lichteffekte in das Wohn-Ambiente.
Die Süßwasser-Variante „incpiria“ sowie die Meerwasser-Kombination „incpiria marine“ sind mit entsprechend abgestimmten powerLED+-Leuchten ausgestattet. „Incpiria reef“ ist oben offen und für Meerwasser-Aquarianer mit individuellen Ansprüchen vorgesehen. Beide Meerwasser-Kombinationen werden inklusive Filterbecken, Förderpumpe „compactON 300“, vormontierter Verrohrung und so weiter als Plug-&-Play-System geliefert.
Eheim-CO2-Sets: Drei Komplettsets für Aquarien bis 200, 400 und 600 Liter sind als Ein- oder Mehrwegsystem mit umfangreichem Zubehör erhältlich.

www.eheim.de

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxEheim – Wasserpflege, dem Leben zuliebe
Eheim-Wasserpflege ist die sinnvolle Ergänzung zur Eheim-Technik. Hervorragende Produkte ohne aggressive Chemie, ganz nah an der Natur: Eheim-Wasserpflege ist wie eine Streicheleinheit für das Leben in Ihrem Aquarium; sanft, schonend und mit großer Wirkung.
Neue Verpackung: Das geänderte Design der Wasserpflege-Flaschen erhöht den Wiedererkennungseffekt, die neue Namensgebung erleichtert die Auswahl der richtigen Wasserpflege. Nutzen und Anwendung wurden verständlicher dargestellt. NitratBIOex ist jetzt eindeutig als Nitratsenker im Süß- und Meerwasser erkenntlich.
Die Eheim-Wasserpflegemittel bestehen vorwiegend aus mikrobiologischen Stoffen, wie sie in der Natur vorkommen. Das bedeutet schonenden Umgang mit dem Lebenselement der Tiere und Pflanzen, sanfte, aber effektive Verbesserung des Milieus ohne einschneidende Eingriffe in das ökologische Gleichgewicht:
• bacteriaSTART – Bakterien zum Beimpfen von Filterma­terial;
• aquaCARE – zum Binden von Schwermetallen und Schadstoffen im Leitungswasser;
• nitratBIOex – für schnellen Nitratabbau im Süß- und Meerwasser-Aquarium;
• Algozid – Biozid zur Algenbekämpfung.

www.eheim.de
 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – Auwald-Exkursion
Der Frühjahrskiemenfuß (Eubranchipus grubii) lebt in Auwäldern und Waldtümpeln Nord-, Mittel- und Osteuropas.
Die Südwestgruppe der Internationalen Regenbogenfisch-Gesellschaft (IRG) organisierte zusammen mit JBL eine kleine Samstagnachmittag-Exkursion zu Fanggründen auf der rheinlandpfälzischen Seite des Rheins, weil dort das Fangen von Futtertieren laut Landesfischereigesetz (§31) nicht an einen Fischereischein gekoppelt ist.
Neben großen Mengen schwarzer und wenigen weißen Mückenlarven gingen viele Wasserflöhe sowie Hüpferlinge in die Fangnetze. In einem überfluteten Wald wurden die seltenen Kleinkrebse gefunden. Mithilfe des JBL-Pro­Scan-Wassertests wurden die Wasserwerte direkt an Ort und Stelle ermittelt: Nitrit und Nitrat nicht nachweisbar, obwohl gewaltige Laubmengen im Wasser vorhanden waren! Gesamt- und Karbonathärte lagen bei 4 °dH, der pH-Wert betrug pH 6,8.
Die etwa zwei Zentimeter langen Kiemenfußkrebse ­waren für viele Exkursionsteilnehmer so „putzig“, dass sie sie nicht zusammen mit den Mückenlarven an ihre Aqua­rienfische zu Hause verfüttern, sondern lieber in einem kleinen Aquarium pflegen wollten. Mit etwas JBL-Artemio-Flüssigalgenfutter gelingt das ganz einfach.

www.jbl.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxTetra – Perfektes Futter für kleine Fische
Mit ihren kleinen Mäulern können Neon, Guppy, Zebrabärbling & Co. nur winzige Futterbrocken aufnehmen. Die neuen Micro-Futter von Tetra ermöglichen ihre umfassende Ernährung. Die kleinsten Granulen, Pellets, Sticks und Crisps enthalten alle Nährstoffe, die die Fische benötigen. Dabei weisen die Minihappen unterschiedliche Schwimm- und Sinkeigenschaften auf.
Damit kleine Fische gesund und fit bleiben, muss das Futter eine besonders feine Struktur und Größe aufweisen und jedes Teilchen die richtige Menge hochwertiger Proteine und Fette, Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Die Experten der Tetra-Forschungs- und Entwicklungsabteilung, der biologischen Qualitätssicherung sowie der Verfahrens- und Produktionstechnik entwickelten neuartige Methoden zur Herstellung der Micro-Futter. Mit einem Durchmesser zwischen 0,3 und 2,5 Millimetern – je nach Sorte – sind diese Futtermittel für Guppy & Co. perfekt. Sie weichen schnell durch und lassen sich einfach aufnehmen.
Alle Sorten enthalten feinst vermahlene Zutaten, etwa Karotinoide für leuchtende Farben sowie pflanzliche Inhaltsstoffe für Gesundheit, Vitalität und ein starkes Immunsystem. Dank der sehr guten Verdaulichkeit wird zudem die Wasserbelastung reduziert.
Praktisch: Zum Abmessen der richtigen Menge gibt es einen Dosierlöffel.
Erhältlich sind die vier Futtersorten in 100-Milliliter-Dosen. Für Gesellschaftsaquarien bietet sich Tetra Micro Menu an, das in getrennten Kammern alle vier Sorten enthält.

www.tetra.de