margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxEheim – Gold-Medaille für LEDcontrol
Die „Animal Expo Animalis Show“ ist die größte Heimtier-Ausstellung in Frankreich. Neben mehr als 10.000 Tieren werden hier im „Schaufenster der Neuheiten“ Zubehör-Produkte vorgestellt. Eine Jury aus Fachhändlern und -journalisten prämiert die jeweils besten Novitäten.
In der Kategorie Aquaristik bekam die Eheim-Beleuchtungs-Steuerung für Aquarien LEDcontrol die Goldmedaille. Der Preis wurde am 7. Oktober 2017 im Parc Floral de Paris feierlich überreicht.
Die neue LEDcontrol ist eine elektronische Steuerung zur Simulation von Helligkeitsverlauf und Lichtstimmungen in der Natur. So kann das Licht im Aquarium den Bedürf­nissen von Tieren und Pflanzen ideal angepasst werden. Die Steuerung ist speziell für die Leuchten powerLED+ konzipiert. Bei den Modellen „fresh plants“ und „marine hybrid“ lassen sich zusätzlich sogar Lichtfarben (Morgenröte, Sonnenuntergang ...) bestimmen.
Dank vorinstallierter Steckverbindungen ist der Con­troller schnell montiert. Die Programmierung erfolgt mithilfe einer mitge­lieferten Software über den PC. Dabei
ist ein individuelles Beleuchtungsszenario einzugeben oder einfach eines der vor­installierten Beleuchtungsprogramme zu verwenden.

www.eheim.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – Praziquantel nicht mehr frei verkäuflich
Bakterien sind sensibel: Sie mögen keine Temperaturen über 35 °C und sterben, wenn sie Frost abbekommen. Daher gibt es bei JBL für alle flüssigen Produkte mit lebenden Bakterienkulturen (Denitrol, FilterStart, BactoPond, NanoStart und StartKit) im Winter eine spezielle Vorgehensweise: In den Monaten Dezember bis März sollen die Fachhändler mindestens drei Verpackungseinheiten bestellen, damit das JBL-Logistikzentrum die Bakterienprodukte mit einer vier Zentimeter starken Styropor-Isolierung versehen kann.
Diese Verpackung hilft aber nur in Deutschland und in den umliegenden Ländern, wenn der Transport 48 Stunden nicht überschreitet. Eine Unterschreitung von -5 °C und Dauerfrost führen zu einer Liefersperre.
Für weiter entfernte Exportländer wird die Auslieferung von JBL Denitrol für die Monate Dezember bis Februar sogar generell eingestellt. Gute und wirksame Bakterienprodukte brauchen eben besondere Zuwendung, sonst funktionieren sie nicht.

www.jbl.de

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxEheim – Aquarien-Abdeckung
Suchen Sie eine neue Aquarien-Abdeckung? Dann ist variluxLED genau richtig, denn sie bietet Ihnen komplexe Vorteile: Sie passt für die meisten gängigen Beckengrößen (nicht nur für Eheim-Aquarien). Die integrierte LED-Beleuchtung ist sparsam und effizient. Bei Wartungsarbeiten können Sie die Lichtleiste einfach verschieben. Durch die caf-Technologie (constant air flow) zirkuliert Luft, was Schwitzwasser und Wärmestaus verhindert. Die Schiebescheiben aus Alu-Verbundplatten lassen sich in beide Richtungen öffnen. Und schließlich sieht die variluxLED-Abdeckung sehr gut aus. Sie ist flach, und die Kabel- und Schlauchöffnungen auf der Rückseite sieht man kaum. VariluxLED gibt es in Schwarz und in Weiß.
Die Vorteile auf einen Blick: abnehmbare Abdeckung mit LED-Beleuchtungseinheit; universell passend für gängige Beckengrößen (80 x 35, 100 x 40, 120 x 40 Zentimeter); integrierte classicLED-Leiste daylight frei verschiebbar (um eine zweite Leiste erweiterbar); Lichtfarbe 6.500 Kelvin (tageslichtähnlich); mit zwischengeschaltetem Dimmer (nicht im Lieferumfang enthalten) Sonnenauf- und -untergang simulierbar; energieeffizient; mittlere Lebensdauer der LED-Leuchten mindestens 35.000 Stunden; Kabel- und Schlauchöffnungen unauffällig an der Rückseite; schlankes Design, nur 8,5 Zentimeter hoch.

www.eheim.de

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxEheim – Klein, aber ganz groß!
Mit dem „skim marine 300“ von Eheim haben Sie einen Abschäumer mit hervorragender Technik und erstklassigem Komfort. Er ist zwar ein relativ kleiner Eiweiß-Abschäumer, bietet aber Technik fast wie ein großer. So arbeitet er mit einer hocheffizienten Nadelrad-Pumpe und saugt selbstständig Luft an. Dabei können Sie den Lufteinlass regulieren und die Effizienz der Abschäumung beeinflussen. Mit der Magnethalterung befestigen Sie das Gerät einfach an der Aquarienscheibe. Er lässt sich aber auch im Filterbecken betreiben.
Weitere Vorteile des skim marine 300: für Meerwasser-Aquarien bis 300 Liter geeignet; Abschäumpumpe mit hocheffizienter Nadelrad-Technik; selbstständige Luftansaugung (Dispergator-Prinzip), regulierbarer Lufteinlass; sehr leise, geringer Energieverbrauch bei hoher Leistung; zur Reinigung komplett zerlegbar; drei Jahre Garantie.

www.eheim.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – Frostschutz für lebende Bakterien
Bakterien sind sensibel: Sie mögen keine Temperaturen über 35 °C und sterben, wenn sie Frost abbekommen. Daher gibt es bei JBL für alle flüssigen Produkte mit lebenden Bakterienkulturen (Denitrol, FilterStart, BactoPond, NanoStart und StartKit) im Winter eine spezielle Vorgehensweise: In den Monaten Dezember bis März sollen die Fachhändler mindestens drei Verpackungseinheiten bestellen, damit das JBL-Logistikzentrum die Bakterienprodukte mit einer vier Zentimeter starken Styropor-Isolierung versehen kann.
Diese Verpackung hilft aber nur in Deutschland und in den umliegenden Ländern, wenn der Transport 48 Stunden nicht überschreitet. Eine Unterschreitung von -5 °C und Dauerfrost führen zu einer Liefersperre.
Für weiter entfernte Exportländer wird die Auslieferung von JBL Denitrol für die Monate Dezember bis Februar sogar generell eingestellt. Gute und wirksame Bakterienprodukte brauchen eben besondere Zuwendung, sonst funktionieren sie nicht.

www.jbl.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – Expedition 14 führt 2019 nach Japan
Bei der Entwicklung der JBL-ProPond-Reihe entstand in ­Japan zusammen mit den Koi-Züchtern in Niigata die Idee, eine Reise zu planen, bei denen Interessierte an Ort und Stelle alles klären können, was ihnen auf dem Herzen liegt.
Aber Japan bietet mehr als nur Koi-Züchter: Nach deren Besuch stehen kulturelle Sehenswürdigkeiten auf dem Programm.
Dann geht es per Flugzeug auf die 2.500 Kilometer weiter südlich gelegenen Riukiu-Inseln. Die rund um das Eiland Ishigaki bestehenden Korallenriffe sind in außergewöhnlich gutem Zustand, und es soll erforscht werden, ob die Wasserwerte das widerspiegeln. Das tauchende und schnorchelnde Team kann sich auf spannende Begegnungen mit Seeschlangen und Manta-Rochen freuen.
Die insgesamt 40 Teilnehmer werden in zwei Gruppen aufgeteilt, die abwechselnd auch die Nachbarinsel Iriomote besuchen werden. Die komplett von Regenwald bedeckte Tropeninsel bietet die Gelegenheit, kristallklare Flüsse zu besuchen, die von Wasserfällen über kleine Stromschnellen in die Mangrovengebiete des Meeres münden. Im Brackwasser sind Flossenblätter und Kugelfische zu finden. Je geringer der Salzgehalt, desto mehr Stiphodon-Grundeln sind zu sehen. Im letzten Klarwassertümpel am Fuß der Wasserfälle leben bis zu 30 Zentimeter lange Langarmgarnelen.
An den Flussufern kommen die Terrarianer auf ihre Kosten: Viele Käfer, Echsen und Spinnen lassen sich hier beobachten.
Die 14. JBL-Reise wird im Oktober 2019 stattfinden. Der Preis wird bei rund 4.800 € liegen. Anmeldungen sind seit Dezember 2017 über die Homepage möglich: www.jbl.de/de/expeditionen.


www.jbl.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxmargin-right: 20px; margin-bottom: 10pxZoo Zajac – Produkt des Jahres 2017

Die Geschäftsleitung und die Fachverkäufer von Zoo ­Zajac überlegten sich mithilfe von Kundenresonanzen wieder genau, welche Aquaristik- und Terraristik-Produkte für das Jahr 2017 ausgezeichnet werden sollten. Sie wählten Artikel aus, die das Hobby erleichtern und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.
Die „daytime matrix LED“ ist eine modulare Leuchte, die dem Aquarianer die Möglichkeit bietet, sein Licht selbst zusammenzustellen. Die Modul-Bestückung ist dank Einstech-Kontaktierung positionsunabhängig. Durch die seitlichen Wärmeleitflächen bietet die Leuchte eine um 20 Prozent erhöhte Wärmeableitung. Dank der meerwasserbeständig eloxierten Aluminium-Baugruppen und speziellen Royal-Blue-LED ist sie hervorragend für Meeresaquarien geeignet.
Die „Zoo Med Nano World“ bietet dem Terrarianer eine komplette Beleuchtungsserie für Nano-Becken. Die sehr kleine und somit ideal für kleinformatige Terrarien geeignete Nano-Dome-Lampenfassung gibt es als Einzel- und als duale Ausführung (Combo Dome), die den gleichzeitigen Einsatz von Licht- und Wärmelampe ermöglicht. Die passenden Leuchtmittel sorgen für Wärme und Licht. Von der LED-Tageslichtlampe über die Halogenlampe bis zum Nano-Keramik-Wärmestrahler ist alles dabei. Kathi Geven

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – Bakterien für Pflanzen, gegen Blaualgen

elbst wenn Nährstoffe und Mineralien vorhanden sind, wachsen Aquarienpflanzen nicht immer so, wie sie es eigentlich sollten.
Forschungsergebnisse zeigen, dass Bakterien für den Aufschluss der Mineralien und Nährstoffe in den Wurzelraumzonen verantwortlich sind. So können spezielle Bakterien-Mischkulturen aus wertlosem Eisen III das pflanzenverfügbare Eisen II erzeugen. Durch eine gezielte Besiedelung des Bodengrunds mit solchen Bakterienkulturen wird zusätzlich die Wurzelumgebung der Pflanzen vor dem Eindringen phytopathogener Pilze geschützt, und durch den gebildeten Biofilm wird ein Blaualgen-(Cyanobakterien-)Wachstum behindert.
Der Aquarianer erkennt die Wirksamkeit von JBL-PlantStart in schnellem Anwachsen und kräftigem Wuchs sowie am Cyanobakterien- und pilzfreien Bodengrund. www.jbl.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – Expeditionsteilnehmer 2018

Mauritius, Madagaskar und die Seychellen sind die Ziele der JBL-Expedition im Oktober 2018. 58 Interessenten hatten sich für diese Reise angemeldet, um aquaristische und ­terraristische Forschung an Ort und Stelle zu erleben und die Habitate unserer Aquarien- und Terrarientiere selbst in Augenschein zu nehmen.
Die Zufriedenheit früherer Teilnehmer war daran zu ­erkennen, dass sich 24 „Wiederholungstäter“ anmeldeten, die jedoch in der ersten Ziehung den 34 Neuanmeldern den Vortritt lassen mussten. Erst als vier nachträgliche Absagen eintrafen, hatten auch die Wiederholer eine Chance.
Neben dem Leiter, Heiko Blessin, und dem Arzt der Exkursion, Ludwig Neurohr, werden auch JBL-Geschäftsführer Roland Böhme und Verkaufsleiter Didier Lergenmuller an der Reise teilnehmen.
Neu dabei aus Deutschland sind Detlef Brenner, Dominique Harster, Jens Reese, Judith Würziger und Vincent Böhme. Aus Zypern begleiten uns Paul und Andreas Theodorou, aus den Niederlanden stößt Dominique Grosfeld dazu. Von den Wiederholern hatten Claudia Voß, Rainer Nagel und Maik Figura beim Nachrücken Glück.
JBL bedankt sich bei allen, die teilnehmen wollten, und drückt denen die Daumen, die dieses Mal leider nicht dabeisein können. Durch die Absage erhöht sich ihre Chance auf die Teilnahme an zukünftigen Reisen. 2019 wird
es nach Japan zu den Koi-Züchtern, diversen kulturellen Stätten, der Koralleninsel Ishigaki und der Regenwaldinsel Iriomote 2.000 Kilometer südlich der japanischen Haupt­inseln gehen. www.jbl.de

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxEheim – Komplett-Set aquaproLED 
Wie bei Eheim-Komplett-Sets üblich, bietet Ihnen aquaproLED alles, was Sie als Grundausstattung brauchen. Sie können Ihr Aquarium sofort einrichten und „einfahren“.
Mit der LED-Beleuchtung sparen Sie viel Strom. Die Lichtfarbe ist ideal für die Pflanzen und das Milieu im Aquarium. Für Pflege- und Wartungsarbeiten können Sie die Abdeckung ganz abnehmen, die Leuchte bleibt im Becken und lässt sich einfach versetzen.
Praktisch sind auch die Futteröffnung (mit Fach für Futterschacht und zum Einsatz eines Futterautomaten), der Sockel und die Top-Qualität.
Die Vorteile der Komplett-Sets: Beckenvolumen 84, 126 und 180 l, ideal für Einsteiger und Profis; klares Design, hohe Qualität, beste Verarbeitung; Dekor schwarz oder weiß, inklusive Sockel; flache Abdeckung, die für Pflege- und Wartungsarbeiten komplett abnehmbar ist; Futteröffnung mit Deckel; Energie-effiziente LED-Beleuchtung classic daylight (6.500 K); hochwertige Ausstattung mit Innenfilter aquaball, Reglerheizer, Thermometer, Fischnetz; kombinierbar mit dem Möbelbausatz „aquacab“ und dem Unterbau von „vivalineLED“; Beleuchtung einfach erweiterbar mit Eheim-classicLED.

www.eheim.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxSöll – überzeugt den Handel zunehmend
Söll, der Spezialist für naturnahe Wasserpflege, konnte in den vergangenen Monaten seine Marktposition kontinuierlich ausbauen – dank einer gleichbleibend hochwertigen Produktqualität, einer starken Expertise im Außendienst und der damit verbundenen optimalen Betreuung im Fachhandel.
Besonders zufrieden sind die Kunden mit der Liefer­fähigkeit von Söll. Da das Unternehmen größtenteils in Deutschland entwickelt, produziert und verpackt, entfallen lange Wege, die sich negativ auf die Auslieferungsquoten auswirken können.
Söll kündigte auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit den Partnern und eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Zielvorgaben im internen Umweltmanagement an, die bereits durch die Umwelt-Zertifizierung nach der neuen Norm ISO 14001:2015 erfolgreich einge­leitet wurde. www.soelltec.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxEheim – Kombination proxima classicLED
Statt mit Leuchtstoffröhren ist die Aquarien-Kombination proxima classicLED mit zwei Energie sparenden classicLED-Leisten ausgestattet. Sie sorgen mit tageslichtähnlicher Lichtfarbe (6.500 K) und optimaler Ausleuchtung für gesundes Gedeihen der Fische und Pflanzen.
Das elegante Design passt zu modernem Wohn-Ambiente. Der Material-Mix aus Glas und gebürstetem Aluminium setzt interessante Akzente. Der Unterschrank mit grifflosen Türen wirkt klassisch klar. Sie können sich für eine Edelglanz-Ausführung in Weiß oder in Mokka entscheiden. Oder mögen Sie das Besondere? Dann ist vielleicht die neue Beton-Optik „urban“ nach Ihrem Geschmack.
Die Vorteile der Aquarien-Kombination proxima classicLED: Volumen 175, 250 und 325 l; 50 cm Tiefe; klares Design, komfortable Abdeckung mit Schiebescheiben aus Schwarzglas; integrierte LED-Leisten frei verschiebbar; mit Dimmer Sonnenauf- und -untergang simulierbar; optimale Ausleuchtung, Abstrahlwinkel 120°; Sicherheits-Netzteil und Y-Verteiler; wasserdichte Beleuchtung (IP 67); hohe Energie-Effizienz; mittlere Lebensdauer der LED-Leuchten mindestens 35.000 Stunden; stabiler Unterbau; grifflose Türen mit „Push to open“-Türscharnier-Technik; Set auch ohne Unterbau, Unterbau auch separat für alle proxima-Modelle (außer proxima reef) erhältlich.
www.eheim.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxBetrifft: „Aus Handel & Industrie“ (DATZ 12/2017)
In der PR-Meldung „Zoo Zajac – Produkt des Jahres 2017“ wurde das Aquaristik-Produkt gleich zweimal, das Terraristik-Produkt hingegen gar nicht abgebildet. Wir bitten, uns dieses Versehen nicht nachzutragen, und holen das Versäumte hier nach.
Sollte es uns gelingen, den Verursacher dieser Panne ausfindig zu machen, werden wir ihn selbstverständlich zur Rechenschaft ziehen.
Redaktion

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxTetra – Gegen hohe Phosphatwerte

Für einen gesunden und artgerechten Lebensraum Aquarium ist die Wasserqualität von entscheidender ­Bedeutung. Einerseits ist Phosphat ein wichtiger Nährstoff für alle Wasserpflanzen. Andererseits reichert es sich im Aquarium etwa durch Fischausscheidungen oder abgestorbene Pflanzenteile kontinuierlich an. Ein Überschuss kann die Wasserqualität verschlechtern sowie zum Wachstum unerwünschter Algen führen. Daher sollte der Phosphatgehalt so niedrig wie möglich gehalten werden.
Der Wirkstoff von PhosphateMinus wird durch Mikro­organismen auf natürliche Weise freigesetzt, entfernt das Phosphat schonend und ist für alle Aquarienbewohner gut verträglich. Tests haben klare Vorteile gegenüber Wettbewerbsprodukten gezeigt: So bietet PhosphateMinus eine deutlich effektivere Wirkung, ohne dass unschöne Wassertrübungen oder Bodenablagerungen entstehen. Auch ein Wassertest zur Prüfung der Karbonathärte ist vorab nicht erforderlich, weil der KH- und somit auch der pH-Wert nicht beeinflusst ­werden. Das macht PhosphateMinus zu einem sicheren und anwenderfreund­lichen Mittel, das ideal den Verbraucherwünschen nach einfacher und zuverlässiger Aquarienpflege entspricht.
Tetra PhosphateMinus ist für alle Süßwasseraquarien geeignet und in 100- und 250-Milliliter-Flaschen erhältlich. www.tetra.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – Hai-Workshop Bahamas 2018

Wer sich für Haie interessiert und diese Top-Jäger der Meere schützen möchte, muss sie auch verstehen. Durch das langjährige Engagement für den Haischutz seitens JBL haben Sie nun die einmalige Möglichkeit, von dem bekannten Hai-Forscher Erich Ritter – in Begleitung des Freitauch-Weltrekordlers Christian Redl – alles über Haie zu lernen und es auch direkt auf den Bahamas anzuwenden!
Bevor es mit den Haien ins Wasser geht, steht Theorie auf dem Programm. Was bedeutet die Körpersprache der Haie? Wie sollte man sich verhalten? Was sind gefährliche Situationen? Warum kommt es in Ausnahmen zu Unfällen? Erich Ritter gilt als einer der weltbesten Hai-Spezialisten und hat in über 6.000 Tauchgängen mit Haien gelernt, ­diese Tiere zu verstehen. In freien Tauchgängen mit großen Weißen Haien hat er gezeigt, dass er durch das Zur-Seite-Schieben richtig mit einem Hai kommunizieren kann, fast wie mit einem Hund.
Sowohl beim Tauchen als auch beim Schnorcheln werden alle der
20 Teilnehmer die Körpersprache verschiedenster Haiarten (Hammer-, Zitronen-, Tiger-, Bullen-, Riff- und Ammenhai) erlernen. Voraussetzung für die Teilnahme an dem JBL-Hai-Workshop Bahamas 2018 vom 11. bis zum 20. Juni 2018 sind etwas Schnorchel-Erfahrung oder eine Tauchlizenz. Die Kosten für den exklusiven Workshop liegen bei 1.600 € plus etwa 1.300 € für alle Flüge (Frankfurt–Miami–Eleuthera und retour). Anmeldungen sind über die JBL-Homepage möglich: https://www.jbl.de/de/expeditionen. Anmeldeschluss ist der 15.11.2017.
www.jbl.de

 

margin-right: 20px; margin-bottom: 10pxJBL – Gegen hohe Phosphatwerte Hohe Nitratwerte im Aquarienwasser führen sehr häufig zu ­Algenproblemen und sind daher nicht erwünscht. Das neue Filtermaterial BioNitrat Ex „NEW“ von JBL ist für solche Fälle ein perfekter Problemlöser: Einfach im Innen- oder im Außenfilter platzieren und erst dann erneuern, wenn es bakteriell komplett abgebaut wurde (es wird im Lauf der Zeit immer kleiner, bis es verschwunden ist). Simpler und effizienter waren die Algenbekämpfung und der Nitrat­abbau noch nie!
In Versuchen fand die JBL-Forschungsabteilung heraus, dass der maximale Durchmesser der Bio-Bälle bei 20 Millimetern liegen muss, damit es zur optimalen Raumausnutzung verschiedenster Filterkammern und zum idealen Wasserdurchfluss kommt, der zu einem Bio-Film auf der Oberfläche der Bälle führt. Dann erfolgt der Nitratabbau, weil sich Bakterienfilme übereinander bilden, die bei den untersten Bakterienschichten zu einem Sauerstoffdefizit führen. Erst jetzt entziehen diese untersten Schichten dem Nitrat den Sauerstoff und setzen ihn zusammen mit der Kohlenstoffquelle aus den Bällen, auf denen die Bak­terien siedeln, zu gasförmigem Stickstoff um, der das Wasser ­verlässt. Dadurch verhungern die Algen und werden ohne Chemie auf natürlichem Weg bekämpft. www.jbl.de