Algen, Algen, Algen ...

Editorial, Tiefenschärfe, Magazin

Algen im Meerwasser-Aquarium
Algen gibt es fast überall, also auch in Meeresaquarien, leider oft ausgesprochen unerwünschte. Andere, Kalkrotalgen etwa, sind ein Zeichen für sauberes und kalkhaltiges Wasser.

Alge des Jahres
Wissenschaftler haben eine der wichtigsten Algen des Arktischen Ozeans – die Eisalge (Melosira arctica) – zur „Alge des Jahres 2016“ gekürt. An dieser Alge studieren die Forscher Auswirkungen des Klimawandels.

Algen im Gartenteich
Sobald die Tage länger werden und die Temperaturen steigen, erwachen unsere Gartenteiche zu neuem Leben. Was allerdings nicht ohne Tücken ist, denn gerade zu Jahresbeginn mischen sich Lebensformen ein, auf die wir eigentlich ganz gut verzichten können. Gemeint sind die Algen, und es stellt sich die Frage: „Was mache ich, wenn ...?“

Lichtspiele unter Wasser
Westafrikanische Salmler sind eine ziemlich in Vergessenheit geratene Fischgruppe. Den meisten Lesern werden Kongo-, Langflossen- oder noch die großen Geradsalmler geläufig sein. Um sie geht es hier aber nicht ...

Selbermachen: Fransen-Wollmopp
Die feinen, weichen Wollfasern sehen aus wie ein Büschel Fasertorf und sind ein ideales Laichsubstrat.

Aquaristik weitergedacht
Das Parosphromenus-Projekt darf wohl mit Fug und Recht behaupten, die Aquaristik in neuem Licht erstrahlen zu lassen.

Ein künstlicher tropischer Küstenquerschnitt
In der Justus-Liebig-Universität Gießen steht ein Aquarium, bei dessen Bau aquaristische wie didaktische Gesichtspunkte berücksichtigt wurden.

Regionalführer, Händler in Ihrer Nähe

Blickfang: Oldenburg
Nix mit Nano – „Pacus“ und „Oskars“ in die Stube!

Wasserdicht, Aquathek, Leserbriefe, Testlauf

Impressum, Abo & Service, Vorschau

Reise: Thailand
Auf der Suche nach blinden Höhlenfischen

Der Fischflüsterer

hier bestellen

Licht

Editorial, Tiefenschärfe, Magazin

LED – wie viel Licht braucht das Aquarium?
Die Zahl der Anbieter von Beleuchtungssystemen nahm in den letzten Jahren deutlich zu. Waren diese Systeme anfangs tendenziell zu schwach, werden zunehmend sehr leistungsstarke Varianten angeboten. Nicht immer sind sie dann so sparsam, wie man es erwartet. Wie findet man heraus, welches Equipment für das eigene Aquarium am sinnvollsten ist?

Streiche HQL, setze LED!
Pendelleuchten für Süßwasseraquarien erscheinen wie Relikte aus alten HQL-Zeiten. Dabei gibt es mittlerweile auch für sie modernere Leuchtmittel-Varianten.

Farben ins Aquarium – und es geht doch!
Obwohl es zum Thema Aquarienbeleuchtung viel zu lesen gibt, erfährt man leider nie, wie sich das fantastische Schillern und Glitzern von Schuppen oder der beeindruckende Farbenglanz hervorzaubern lassen, wie manche, sonst eher unspektakulär gekleideten Fische sie zeigen, wenn Sonnenlicht in ihr Aquarium fällt ...

Ideal für ein „Höhlenbrüter-Aquarium“
Neben seiner eleganten Erscheinung ist es vor allem das komplexe Sozialverhalten, das Neolamprologus marunguensis so faszinierend macht.

Vancouver Aquarium
Das Schauaquarium an Kanadas Pazifikküste ist vor allem wegen seiner Meeressäuger berühmt.

Endlich wieder eine L-Nummer!
L 486 (Ancistrus sp.) ist ein hübscher Antennenwels aus dem Río-Caura-Einzug (Venezuela).

Ein künstlicher tropischer Küstenquerschnitt
Am Institut für Tierökologie und Spezielle Zoologie der Justus-Liebig-Universität Gießen entstand ein Aquarium, bei dessen Bau aquaristische wie didaktische Gesichtspunkte berücksichtigt wurden.

Regionalführer, Händler in Ihrer Nähe

Blickfang: Gelsenkirchen-Hassel
Farben ins Wohnzimmer!

Wasserdicht, Aquathek, Leserbriefe, Testlauf
Impressum, Abo & Service, Vorschau

Reise: Slowenien
Begegnungen mit dem Grottenolm (2)

Der Fischflüsterer

jetzt bestellen

 

 

 

Editorial, Tiefenschärfe, Magazin

Farbenprächtiger Chanchito aus Uruguay
Einer der schönsten Vertreter seiner Gattung ist der noch nicht beschriebene Australoheros „Red Ceibal“.

Kleiner Skalar aus Brasilien
Handelt es sich bei dem „Zwerg-Segelflosser“ aus dem Rio Tapajós um eine sensationelle Neuentdeckung oder nur um den Wiederfund von Pterophyllum eimekei?

Bunter Erdfresser aus dem Rio Tocantins
Blau und rot, selten, ausgewildert, oft verwechselt und aquaristisch kaum verfügbar – das ist Geophagus sveni.

Netz-Tilapie aus Ostafrika
Oreochromis shiranus ähnelt Oreochromis mossambicus, aber es gibt auch Unterschiede zwischen beiden Arten.

Zwei „Paradiesvögel“ aus Mittelamerika
Vieja synspilus und Vieja melanura: Eigenständig? Oder vielleicht doch nicht? Seit Langem streiten die Fachleute, Amateure wie Profis, über diese Frage.

Helgoland – Trauminsel für Meeresbiologen
Schon früh interessierten sich Forscher für die marine Naturkunde der deutschen Hochseeinsel. Das erste Aquarium wurde 1902 eröffnet, jetzt gibt es neue Pläne.

Helgoland: Interview
Karen Wiltshire ist Direktorin der Biologischen Station Helgoland.

Nordamerikanische Barsche
Die Gattung Lepomis hat mehr zu bieten als nur den altbekannten Gemeinen Sonnenbarsch.

Endlich auch für die Aquaristik entdeckt
Lagenandra meeboldii wird seit Jahrzehnten im Botanischen Garten München kultiviert.

Malawisee im Wintergarten
Ein halbes Jahr nach dem Einsetzen der ersten Fische funktioniert alles einwandfrei.

Regionalführer, Händler in Ihrer Nähe

Blickfang: Siegen (Nordrhein-Westfalen)
Das Tanganjikasee-Aquarium von Martin Oberliesen

Wasserdicht, Aquathek, Leserbriefe, Testlauf

Impressum, Abo & Service, Vorschau

Reise: Slowenien
Begegnungen mit dem Grottenolm

Der Fischflüsterer

jetzt bestellen

  

  

  

Editorial, Tiefenschärfe, Magazin

Nordamerikanische Fische im Balkonkübel
Es gibt eine ganze Reihe von nordamerikanischen Süßwasserfischen, die sich in Bottichen oder Aquarien auf dem Balkon oder der Terrasse sehr gut halten lassen – hier eine Auswahl und ein paar praktische Tipps.

Drei Teichuferpflanzen
Schwanenblume, Gemeiner Wasserdost und Echtes Mädesüß sind eine Zierde für den naturnahen Gartenteich. Während der Dost zu Recht als „Schmetterlings-Magnet“ gilt, lässt sich aus Mädesüß-Blüten ein feiner Likör herstellen.

Schmetterlinge im Wassergarten
Mit welchen Gewächsen kann man die Umgebung seines Gartenteichs bepflanzen, um sie für Tagfalter attraktiv zu machen? Und welche Schmetterlinge sind überhaupt im heimischen Garten zu erwarten?

So viele Jahre hat er keine Arbeit gemacht ...
Viele Gartenbesitzer erfüllen sich irgendwann den Traum eines Gartenteichs. Gebaut ist ein solcher Wassergarten schnell. Nur – was passiert mit ihm, wenn er in die Jahre kommt?

Weiß gefleckte Zackenbarsche
Muster aus hellen Punkten auf dunklem Untergrund sind im Tierreich weit verbreitet, man findet sie bei Säugetieren, Vögeln und Fischen – beispielsweise bei Zackenbarschen der Gattung Epinephelus.

Kaltwasserfische und Fische der Subtropen
Ein Überblick über interessante nordamerikanische Fische, die in den Aquarien von AKFS-Mitgliedern schwimmen

Malawisee im Wintergarten
Da unser Autor bisher nicht die Zeit fand, den Malawisee zu besuchen, erfüllte er sich seinen Traum, indem er ein kleines Stück davon in sein neues Haus holte.

Blickfang: Nauheim (Hessen)
... und noch ein Traum: fünf Meter Korallenriff im Wohnzimmer von Monika und Siegfried Lösel

Wasserdicht, Aquathek, Leserbriefe, Testlauf

Regionalführer, Händler in Ihrer Nähe
Impressum, Abo & Service, Vorschau

Reise: Vereinigte Arabische Emirate
Dubai – der Legende von Atlantis auf der Spur

Der Fischflüsterer

jetzt bestellen

Editorial, Tiefenschärfe, Magazin

Kaltwasserfische und Fische der Subtropen
Der Versuch (ohne Anspruch auf Vollständigkeit), einen Überblick über aquaristisch interessante Fische zu geben und zu zeigen, welche Nordamerikaner heute in den Aquarien der AKFS-Mitglieder schwimmen.

Nordamerikanische Barsche
Sonnen-, Scheiben- und Diamantbarsch zählen zu den Altvorderen unter den Aquarienfischen, sind heute aber nur noch bei wenigen Liebhabern zu finden. Dabei gibt es noch eine ganze Reihe weiterer interessanter Arten in dieser Gruppe ...

Welse in und aus Nordamerika
Ameiurus, Noturus, Ictalurus, Pylodictis ... Nordamerika­nische „Catfish“ sind mehr als „große, hässliche Fische, die gut schmecken“! Doch als Aquarienfische führen sie nach wie vor ein Schattendasein.

Ein Fisch, der „kein Wässerchen trüben kann“?
Der Koboldkärpfling (Gambusia holbrooki) ist fast in jedem Gewässer der südöstlichen US-Bundesstaaten anzutreffen. Er schreckt nicht davor zurück, selbst kleine Pfützen und vollgeregnete Reifenspuren zu besiedeln ...

Indischer Langnasen-Papageifisch
Hipposcarus harid ist im Korallenriff fast immer als Einzelgänger unterwegs, und es ist kaum bekannt, dass die Art regelmäßig große Schwärme bildet, worauf sich sogar ihr wissenschaftlicher Name bezieht.

Salinenkrebschen (2)
Salzkrebschen der Gattung Artemia sind wichtige Futtertiere und beliebte Beobachtungsobjekte.

Rote Rundblättrige Rotala ...
Nur wenige Rotala-Arten finden sich regelmäßig im Angebot des Handels. Die Pflanzen sind einfach zu kultivieren, doch ganz ohne Pflegemaßnahmen kommen auch sie nicht aus.

Regionalführer, Händler in Ihrer Nähe

Blickfang: Hemer (Nordrhein-Westfalen)
Tropheus moorii – Hans-Jürgen Winter und sein großer Schwarm

Wasserdicht, Aquathek, Leserbriefe, Testlauf

Impressum, Abo & Service, Vorschau

Reise: Vereinigte Arabische Emirate
Zu Besuch im Arabia’s Wildlife Center in Sharjah (Dubai)

Der Fischflüsterer

hier bestellen