Ohne viel Platz, Technik und Kosten lässt sich die Haltung der liebenswerten Zwerg-Jungferngeckos realisieren – Nano-Terraristik in Reinstform. Und die Nachzucht gelingt selbst Einsteigern völlig problemlos, dank eines famosen Tricks von Mutter Natur. | von Kriton Kunz

Gründe dafür, sich mit einer bestimmten Tierart im Aquarium oder Terrarium zu beschäftigen, können sehr vielfältig sein. Oft steht allerdings an erster Stelle ein besonders farbenfrohes Äußeres.

Der Vietnamesische Moosfrosch könnte gut und gerne das Maskottchen der DATZ sein, verbindet er doch perfekt die Lebensräume Wasser und Land. Ein idealer Pflegling also gerade auch für Aquarianer, die mal einen Blick über den Tellerrand werfen möchten! | von Kriton Kunz

Sind sie nicht auf Anhieb sympathisch, die Vietnamesischen Moosfrösche (Theloderma corticale) mit ihrem sanften Wesen, der etwas tapsigen Fortbewegung und den riesigen Augen? Dass die skurrilen Tarnkünstler darüber hinaus sehr einfach zu halten und nachzuzüchten sind und dass ihre Rufe angenehm leise und sanft klingen, ließ sie in kurzer Zeit zu sehr gefragten und beliebten Terrarientieren avancieren.