Paraguay 50In den Fluten des Río Paraná und des Río Paraguay wimmelt es von aquaristisch beliebten, aber auch weniger bekannten Fischen – Grund genug, diese Gewässer einmal etwas genauer in Augenschein zu nehmen. | Von Joachim Grad

Gemeinsam mit Hans-Günther Breidohr, Hans-Peter Risch und Achim Ulmer breche ich im Februar 2011 zu einer Fischfangreise nach Paraguay auf. Zwar steht das Erkunden der aquatischen Fauna auf unserer Agenda ganz oben, doch wollen wir auch das uns bisher aus eigener Anschauung noch nicht bekannte Land etwas näher kennenlernen. Feuchte, 35 °C warme Luft empfängt uns am Internationalen Flughafen „Silvio Pettirossi“ in Asunción. Schon von der Schweiz aus hat Hans Peter einen Geländewagen mit Allradantrieb geordert.